Stromspeicher

Eigenverbrauch optimieren, Lastspitzen Kappen und Notstrom sichern

Optimaler Nutzen für Unternehmen, Kommunen und Immobilienbesitzer

Stromspeicher sind die perfekte Lösung um den Eigenverbrauch zu optimieren. Gleichzeitig sparen Sie noch mehr Energiekosten und werden nachhaltig autark.

Durch den Einsatz von Stromspeichern in einem intelligenten Energiekonzept steht Ihnen der selbst erzeugte Strom dann zur Verfügung, wenn Sie ihn brauchen. E gal ob mit einer Photovoltaikanlage oder einem BHKW erzeugt – der Batteriespeicher liefert auch, wenn die Anlage nicht produziert. So optimieren Sie den Eigenverbrauch und müssen keinen teuren Strom aus dem Stromnetz zukaufen.

Machen Sie sich unabhängig von steigenden Strompreisen – nachhaltig produzieren, clever speichern und entspannt verbrauchen.                      

EIgenverbrauch optimieren

UNABHÄNGIGKEIT VOM ENERGIEVERSORGER

Notstromversorgung bieten

LASTSPITZEN vermeiden

LADESÄULEN STEUERN

Versorgungssicherheit leisten

Wettbewerbsvorteil

BetriebsKosten Reduziren

Energiewende vorantreiben

Stromspeicher für stabile und kosteneffiziente Energieversorgung

Dabei vertrauen wir auf die Spitzenqualität des deutschen Batterie-Experten TESVOLT. "Bezahlbare, saubere Energie in jeden Winkel der Welt zu bringen" ist das Ziel des Unternehmens aus Lutherstadt.

Die selbstentwickelte Technologie zur Batteriesteuerung garantiert ein langlebiges und wirtschaftliches Produkte. Der Gewerbe- und Industriespeicher für Ihr nachhaltiges Energiekonzept.


So individuell wie Ihr Unternehmen!

Ist auch das Energiekonzept, das sie optimal versorgt.

Dreamteam Photovoltaik + Stromspeicher
Unabhängig von Energieerzeugern und Preiserhöhungen  

Odoo • Text und Bild

Während der Sonnenstunden wird deutliche mehr Sonnenstrom erzeugt als tatsächlich benötigt wird. Daher ist der Einsatz eines Speicher sinnvoll um den Strom vom Dach auch dann nutzen zu können, wenn Ihr Unternehmen ihn braucht.

Im Sinne der Eigenverbrauchsoptimierung, der Lastspitzenkappung, aber auch der Notstromversorgung gehört der Batteriespeicher in jedes gut durchdachte Energiekonzept.

Strom speichern – ob aus PV oder mittels Blockheizkraftwerk – beides geht: Hauptsache nachhaltig und kostensparend.

Strom aus regenerativen Energien kann man nie genug haben. In einem nachhaltigen und cleveren Energiekonzept wird Strom mit einer Photovoltaikanlage oder einem BHKW erzeugt.


#SEKTORKOPPLUNG #bypriogo

Strom

Unabhängig & nachhaltig 
günstigen Strom – mit Photovoltaik erzeugen.

Speicher

Erzeugen & speichern – Sonnenstrom bei Bedarf verbrauchen, auch wenn die Sonne nicht scheint.

Wärme

Erzeugten Strom in Wärme umwandeln
– zum Heizen & Kühlen.

Mobilität

Sonnenenergie vom eigenen Dach tanken – günstig & effizient Mobil unterwegs.


Strom, Wärme & Mobilität aus der Kraft der Sonne:

Durch die Kopplung der einzelnen Verbraucher (Sektoren) – Strom, Wärme & Mobilität, sparen Unternehmen, Kommunen und öffentliche Einrichtungen jeden Monat bares Geld und leisten ihren aktiven Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz.

Wie viel Geld Sie mit einem cleveren Energiekonzept sparen können, dass zeigen wir Ihnen gern in einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin.

Häufige Fragen - Stromspeicher für Unternehmen:

Ein Stromspeicher funktioniert im Grunde wie der Akku im Handy. Die Lithium-Ionen Batterie speichert Strom und gibt ihn bei Bedarf wieder ab. Ganz einfach!

Beispiel PV: Gerade an sonnenreichen Tagen produziert die Photovoltaikanlage auf dem Dach mehr Strom, als im Haus verbraucht wird. Clevere Energiekonzepte setzen an dieser Stelle an und speichern den Strom im Batteriespeicher. So steht der Sonnenstrom zur Verfügung, wenn er gebraucht wird. Dann wenn es dunkel wird oder die PV-Anlage weniger Strom erzeugt als verbraucht wird.

Beispiel BHKW: Die konstante Stromproduktion des Blockheizkraftwerks im Rahmen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird nicht immer im vollem Umfang benötigt und kann so nicht direkt verbraucht werden. Der Batteriespeicher in Ihrem Energiekonzept speichert den Strom aus der Überproduktion. Sobald der Bedarf steigt und die Erzeugung diesen nicht unmittelbar deckt, wird der gespeicherte Strom aus der Batterie mit verbraucht und sorgt für einen sehr hohen Grad an Autarkie in Ihrem Unternehmen.

Indem Sie Ihren selbst erzeugten Strom auch komplett selber verbrauchen. Und zwar dann wann Sie ihn benötigen. Diese sogenannte Eigenverbrauchsoptimierung reduziert Ihre Energiekosten – nachhaltig und effizient.

Denn: der überproduzierte Strom Ihres Energiekonzeptes aus erneuerbaren Energien wird zu einem vergleichsweise niedrigen Preis in das Stromnetz eingespeist. Benötigt Ihr Unternehmen mehr Strom, als Sie gerade selbst erzeugen, dann muss der Strom aus dem Stromnetz teuer dazu gekauft werden. Mit einem Stromspeicher speichern Sie den selbst erzeugten Strom, um ihn dann zu verbrauchen, wenn Ihr Unternehmen ihn braucht.

Ja klar! Der Große Vorteil eines Stromspeichers ist, dass die Lastspitzen, die durch den zeitweise hohen Verbrauch bei Unternehmen anfallen, aufgefangen werden. Ob zeitgleich zu viele Elektroautos beim Händler laden, zu viele Öfen beim Bäcker laufen oder viele Schweißgeräte in der Werkstatt in betrieb sind – Lastspitzen werden mit einem Stromspeicher effektiv aufgefangen.

Das Ziel eines Stromspeichers ist u.a., die Lastspitzen zu "glätten", sodass keine erheblichen Leistungsspitzen im Energieverbrauch Ihres Unternehmens entstehen – hier spricht man von Lastspitzenkappung. Mit dem Stromspeicher werden diese Lastspitzen dank des gespeicherten Stroms ausgeglichen. Denn dieser wird dann eingesetzt, wenn gerade viel Strom benötigt wird, mehr als der durchschnittliche Verbrauch. Das führt dazu, dass kein teurer Strom vom Stromnetz dazu gekauft werden muss.

Ein intelligenter Stromspeicher optimiert so das Spitzenlastmanagement Ihres Unternehmens und senkt Ihre laufenden Energiekosten nachhaltig. So erhält Ihr Unternehmen großen wirtschaftlichen (Wettbewerbs-)Vorteil.

Die sogenannte Regelenergie kommt dann zum Einsatz, wenn Angebot und Nachfrage im Stromnetz unvorhergesehene Schwankungen aufweist und der gehandelte Strom an der Strombörse dies alleine nicht mehr ins Gleichgewicht bringen kann. Der Unterschied zwischen der Strombörse und dem Regelenergiemarkt ist, dass im Regelenergiemarkt nicht mit Strom gehandelt wird, sondern lediglich die Bereitschaft angeboten wird, bei unvorhergesehenen Schwankungen eine bestimmte Menge an Regelenergie für das Stromnetz bereitzustellen.

Endverbraucher profitieren so von Stabilität in Ihrer Stromversorgung. Unternehmen haben die Möglichkeit – mit genügend Speicherkapazität – Ihren selbst erzeugten Strom auf dem Regelenergiemarkt als Bereitschaft anzubieten. So erzielt Ihr Unternehmen ein zusätzliches Einkommen. Aus diesem Grund, kann ein Stromspeicher von adäquater  Größe als Einstieg in den Regelenergiemarkt genutzt werden.

Hier finden sie weitere Informationen zum Thema Regelenergiemarkt.

Ein Stromspeicher kann Teil einer Image- oder PR-Kampagne sein, um den gespeicherten Strom Ihren Kunden und Mitarbeitern an Ladesäulen kostengünstig oder sogar umsonst zu Verfügung zu stellen. Aldi Süd betreibt beispielsweise ein solches Konzept an 50 Filialen, umso die Wertschöpfungskette zu erweitern.

Dies bietet Ihren Kunden einen großen Mehrwert und führt dazu, dass Ihre Kunden sie als Unternehmen (wert)schätzen und diese Zufriedenheit auch mit anderen teilen.

Ein weiteres Modell den wirtschaftlichen Nutzen der lokal erzeugten erneuerbaren Energien zu verbessern ist, einen Quartierspeicher zu nutzen und zu teilen. An diesen größeren Stromspeichereinheiten sind mehrere lokale Unternehmen angeschlossen, die ihren Strom je nach Bedarf einspeisen oder verbrauchen.

Ein Quartierspeicher ist wesentlich wirtschaftlicher – pro Kilowattstunde – als mehrere kleine Speicher, so haben alle Beteiligen die Möglichkeit die Speicherkapazitäten flexibel und effizient zu nutzen.

Natürlich! Dank des Stromspeichers sind Unternehmen abgesichert vor Spannungsschwankungen und Stromspitzen, denn der Speicher hält diese konstant. Sie haben die  jederzeit die  Möglichkeit den selbst erzeugten Strom der PV-Anlage oder einer KWK-Anlagen (z.B. BHKW) zu nutzen.  Somit bietet der Stromspeicher eine attraktive Lösung für die Versorgungssicherheit Ihres Strombedarfs.

Wenn Strom während Zeiten von hohen Bedarfs teuer ist, kann durch den Batteriespeicher der Strom genutzt werden, um einen wirtschaftlichen Vorteil zu erhalten. Gleichzeitig kann zu Zeiten niedrigen Bedarfs, viel verbraucht werden, wenn der Strom preiswert ist.

Somit wird viel verbraucht wenn der Strom günstig ist und eingespart wenn der Strom teuer ist.

Batteriespeichersysteme stellen ihrem Unternehmen jederzeit Not- und Ersatzstrom zur Verfügung.

Bereits bei Unterbrechungen von wenigen Millisekunden setzt der Batteriespeicher ein und versorgt Ihr Unternehmen mit dem benötigten Strom. So entstehen keine wirtschaftlichen Nachteile – denn Lüftung, Heizung, Kühlung sowie Ihre essenziellen Produktionsmaschinen laufen weiter.

Mit einem Stromspeicher kann Ihr Unternehmen das Laden von Elektrofahrzeugen vorrangig oder ausschließlich aus eigenproduziertem Strom durchführen. Des Weiteren steuert das System welche Ladestationen priorisiert werden sollen und wie viel Ladekapazität jedes Fahrzeug erhält.

Es steuert weiterhin, zu welcher Zeit die Beladung stattfinden soll und ermöglicht ein prognosebasiertes Laden von E-Fahrzeugen, das sich nach dem aktuellen Wetterstand richtet.

Und wussten Sie eigentlich? Dedizierte Ladestationen sind bis zu 10x mal schneller im Ladeprozess und materialschonender für die Leitungen und verbauten Akkus als herkömmliche Steckdosen.

Grundsätzlich ja! Die richtige Stromspeichergröße für Ihr Energiekonzept hängt von mehreren Faktoren ab:

Von der Größe der vorhandenen Anlage zur Stromerzeugung, von der Menge des erzeugten Stroms, Ihrem eigenen Stromverbrauch und natürlich von der Art der Nutzung.

UND: Ihr Stromspeicher sollte über genügend Spielraum verfügen, um auch die Lastspitzen Ihres Unternehmens zu kompensieren und die Versorgung mit Notstrom gewährleisten.

Sie haben weitere Fragen?  
Unsere Experten beantworten Sie gerne persönlich!

Neues aus der römerallee

Erhalten Sie einen Informationsvorsprung
mit unserem kostenlosen Newsletter

Ihre Energiespezialisten

Mitarbeiter des Unternehmens

Dr. Thomas Kesseler

VERTRIEBSAUSSENDIENST GROSSANLAGEN
PV, SPEICHER, LADESÄULEN & KWK

Mitarbeiter des Unternehmens

Floriane Etogo

VERTRIEBSINNENDIENST GROSSANLAGEN
PV, SPEICHER, LADESÄULEN & KWK

Mitarbeiter des Unternehmens

HELMUT REICH

FINANZIERUNGS-SPEZIALIST
VERTRIEBSAUSSENDIENST GROSSANLAGEN
PV, Speicher, ladesäulen & KWK

Mitarbeiter des Unternehmens

MORITZ GAFFKE

VERTRIEBSINNENDIENST GROSSANLAGEN
PV, SPEICHER, LADESÄULEN & KWK

Mitarbeiter des Unternehmens

Annegret Lewak

VERTRIEBSAUSSENDIENST GROSSANLAGEN
PV, SPEICHER, LADESÄULEN & KWK